Allgemein, Goldene Regeln, Tagebuch über meinen Welpen, Unterwegs mit Hund

Mythos: Hund Träumen

Stimmt es, dass Hunde nicht träumen können?

Nein, das stimmt nicht.

Hunde haben einen ähnlichen Schlafzyklus wie wir Menschen, der aus verschiedenen Phasen besteht.

Diese Zyklen sind nur insgesamt kürzer, dafür folgen mehr aufeinander.

Oft beobachten wir das sogenannte Träumen nach einem aufregenden Tag.

Wir können das Verarbeiten der Erinnerungen oft sehen und hören, sie geben merkwürdige Geräusche von sich und strampeln im Schlaf.

Gerade diese Verarbeitung, des Erlebeten ist unglaublich wichtig. Nur so kann der Hund seine Energien für neue Erfahrungen/Erlebnisse aufladen.

Bitte lasst eure Hunde daher umbedingt schlafen!! Auch wenn Sie in dem Moment noch so süß aussehen.

#TräumenHunde