It´s Teatime – Die Geruchsdifferenzierung mit der Teebeutelsuche

Dein Hund trinkt keinen Tee? Macht nichts! In diesem Kursangebot geht es um weitmehr, als einen netten Zeitvertreib.

Dieser Kurs wird dich begeistern, wenn…

  • dein Hund gerne auch mal „eigene Wege“ geht!
  • dein Hund manchmal Dinge tut, die dir nicht gefallen, womöglich aus Langeweile (z.B. jagen)!
  • dein Hund viel und gerne Gerüche aufnimmt!
  • dein Hund mit Begeisterung neue Dinge lernt!

Das Ergebnis wird sein, dass du…

  • einen Hund hast, der auch im Außenbereich mehr und mehr deine Nähe sucht.
  • ohne zweiten Schatten durchs Haus gehen kannst, weil dein Hund glücklich und zufrieden im Körbchen ruht.
  • ein ruhiges Gewissen hast, weil dein Hund seine Passion als Geruchsspezialist voll und ganz ausleben kann.
  • deinem Hund die geisteige Auslastung schenkst, die er verdient hat.

In diesem 6 wöchigen Kurs lernen die Hunde, einen aus fünf in einem Baumwollsäckchen verpackten Tee´s am Duft zu erkennen und zu bringen. Dabei wird automatisch Kopfarbeit mit Gehorsam kombiniert und der Halter in den Fokus dieser spaßbringenden Aktion gerückt. Win-win für alle Seiten!

Teatime – die Geruchsdifferenzierung

Hunde lieben es, ihre Nase gebrauchen und einsetzen zu können, die Welt, in der sie leben, zu entdecken und erforschen, Spuren zu finden und zu verfolgen. In diesem Kurs lernen die Hunde, aus einer Auswahl von fünf verschiedenen Teesorten den vom Hundehalter gewünschten Tee am Duft zu erkennen und auf Anweisung den in einem Baumwollbeutel verpackten Teebeutel dem Hundehalter zu bringen.

Und so gehen wir vor:

Dieser Kurs ist geeignet für Hunde, die gerne apportieren bzw. zumindest gerne etwas im Maul herumtragen. Für Hunde, die nicht gerne tragen empfehle ich die Geruchsdifferenzierung über eine andere Anzeigevariante, zum Beispiel „Sitz“ machen beim Fund.

Die Hunde sollten sozialverträglich sein und in der Lage, unter der Anwesenheit anderer Hunde mit ihrem Menschen zu arbeiten. Dem Hund sollte die Arbeit mit dem Clicker oder einem Markerwort vertraut sein. Ist dies noch nicht der Fall, ist es von Vorteil, dies in einer Extrastunde im Vorfeld zu erarbeiten.

Vorerfahrung in der Nasenarbeit ist nicht nötig. Geeignet für Menschen, die Spaß daran haben, neue Dinge mit ihrem Hund zu erarbeiten und sich darauf einlassen möchten, sich in die faszinierende Welt der Hundenase entführen zu lassen. Hierbei geht es nicht um das Abverlangen sturen Gehorsams, sondern um die Freude an der gemeinsamen Arbeit. Auslastung über eine natürliche, dem Hund angeborene Verhaltensweise. 

Zeit:

Gesamt-Kurs Dauer: 6 Wochen (also 6 Termine) – Achtung, die Termine sind nur alle 14 Tage

Termin: Freitags (14 tägig) von 16:45 Uhr – 17:45 Uhr (Start ab 24.09.2021)

Kosten:

Gruppenstunde* (einzeln) 25,00 Euro

Gruppenstunde* (5er Karte – 1 komplettes Modul) 115,00 Euro

Gruppenstunde* (10er Karte – 2 Module) 220,00 Euro

Grupppenstunde* (20er Karte – Gesamter Kurs über 4 Module je 5 Wochen/6 Monate) 400,00 Euro *1

Ich arbeite völlig gewaltfrei und ohne Einsatz von Strafreizen. Dafür setze ich auf Verständnis und Konsequenz!