Tricks/Clicker-Stunde

Tricks

= Kunststücke und Tricks, die man seinem Hund beibringen kann, um gemeinsam Spaß zu haben.

Begriff:

Trickdogging

=  „Fachausdruck“ für Hundetricks.

Kategorie:

= kein Hundesport, sondern Spaß mit dem Hund zur Freizeitbeschäftigung und Festigung der Bindung.

Anwendung:

Besonders geeignet bei Hunden mit einem starken Jagd- oder Hütetrieb, um diese körperlich und vor allem geistig auszulasten. Auch für alle anderen Hunde, beispielsweise um Regentage zu Überbrücken.

Wie funktioniert es?

Sie erlernen einige kleine Kunststückchen für das Repertoire Ihres 4-Beiners. Damit können Sie später für ausreichende Kopf- und Bewegungsarbeit sorgen. Und was gibt es Schöneres als gemeinsam Spaß zu haben? Sei es vor Freunden, an Regentagen oder um den gemeinsamen Spaziergang interessanter zu gestalten.

Wir bauen jeden Trick/Kunststück einzeln von 0 bis 100 % auf. Dabei kann ich gerne individuelle Wünsche berücksichtigen.

Kursinhalt:

Wir erarbeiten gemeinsam klassische Tricks, wie zum Beispiel:

  • Armsprung
  • Ran und Rum (für das Umrunden von Gegenständen)
  • Elephantentrick oder Zirkus
  • Diener
  • Kuckuck
  • Slalom durch die Beine
  • uvm.

Aber auch komplexere Verhaltensketten wie zum Beispiel:

  • Touch – um den Lichtschalter zu bedienen oder die Türe zu schließen
  •  „geh schlafen und decke dich zu…“

Clicker oder auch Klicker

Hilfsmittel beim Erlernen der Tricks oder auch Gehorsamsübungen

Beim Klicker-Training wird der Hund auf das Knacken eines Knackfrosches konditioniert.

Im ersten Schritt wird das Knacken mit einer Belohnung verbunden.

Später reicht schon das Knacken selbst als Belohnung für den Hund. Sie brauchen also nicht Angst haben, dass Ihr Hund unnötige Leckerchen bekommt.

Einem Hund, der ein gewünschtes Verhalten von selbst zeigt, kann damit sofort ohne Zeitverzögerung angezeigt werden, dass er etwas richtig gemacht hat.

Auch wenn sich das das erstmal etwas merkwürdig anhört:

diese Methode ist äußerst effektiv und wird Ihnen und Ihrem Hund das Erlernen vieler Tricks erheblich erleichtern.

Ein Klicker ist auch gar nicht teuer, kostet im Internet zum Beispiel, zwischen 1 und 5 Euro.